Herzlich Willkommen auf der Homepage der Schützengilde Philippsreut


Die Ehrenmitglieder der Schützengilde Philippsreut

Drei Mitglieder der Schützengilde, die sich in herausragender Weise um den Verein verdient gemacht haben, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 Die Gründung der Schützengilde Philippsreut vor 50 Jahren ist mitunter der Initiative von Max Springer (links im Bild) zu verdanken. Er gehörte bereits der 1. Vorstandschaft als Schriftführer und Kassier an und nahm diese Funktionen auch in den folgenden Jahrzehnten bis 1984 wahr. Zeitweise übernahm er auch das Amt des 1. und des 2. Schützenmeisters. Von 1975 bis 1987 war er zudem Schatzmeister des Schützengaues Wolfstein. Für seine aufopferungsvollen Verdienste wurde Max Springer mehrfach ausgezeichnet. Sowohl die Schützengilde Philippsreut als auch der Schützengau Wolfstein ernannten ihn zum Ehrenmitglied, die Gemeinde Philippsreut 2001 zum Ehrenbürger. Er verstarb am 7. Oktober 2009 im Alter von 89 Jahren. Josef Hartmann (rechts im Bild) führte von 1968 bis 1971 und von 1973 bis 1981 als 1. Schützenmeister die Schützengilde Philippsreut. Mit seinem ruhigen, umsichtigen Wesen hat er wesentlich zur Entwicklung des Vereins in den 1970-er und beginnenden 1980-er Jahren beigetragen. Als er im Dezember 1981 sein Schützenmeisteramt niederlegte, wurde er in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenschützenmeister ernannt. Er erhielt zudem das große Protektorabzeichen in Gold. Josef Hartmann war von 1981 bis 1984 auch als 2. Gauschützenmeister tätig. Bis ins hohe Alter nahm er regelmäßig an Vereinsveranstaltungen und Umzügen teil. Er verstarb am 08. Dezember 2016 im Alter von 96 Jahren.

 Franz Resch (rechts im Bild, links 1. Schützenmeister Bernhard Ilg) hat sich insbesondere als Schatzmeister außerordentliche Verdienste um die Schützengilde Philippsreut erworben. Über 25 Jahre – von Dezember 1984 bis Februar 2010 - übte er dieses Amt äußerst sorgfältig und gewissenhaft aus. Von 1990 bis 1994 hatte er auch die Position des Schriftführers inne. Darüber hinaus hat er sich immer wieder bereit erklärt, bei gemeinsamen Veranstaltungen der Ortsvereine – wie u. a. bei den Bewirtungen der Wallfahrer zur neuen Tussetkapelle – die kassenmäßige Abwicklung zu übernehmen. Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgte bei der Mitgliederversammlung am 27. Februar 2010